Das Offizierscorps des Schützenvereins Buterland-Beckerhook e.V. besteht zur Zeit aus 19 Offizieren. Chef des Offizierscorps und damit ranghöchster Offizier des Schützenvereins ist der Oberst. Der Oberst ist gleichzeitig Mitglied des Vereinsvorstandes und nimmt an dessen Versammlungen teil.

Offiziere des Vereins zum Schützenfest 2018 (für weitere Gruppenbilder auf das Bild klicken)
Offiziere des Vereins zum Schützenfest 2018 (für weitere Gruppenbilder auf das Bild klicken)

Alle Mitglieder des Offizierscorps werden von der Jahreshauptversammlung gewählt, wobei nur gewählt werden kann, wer mindestens 3 Jahre Mitglied des Schützenvereins ist und seinen Wohnsitz innerhalb der Grenzen des Vereinsbezirkes hat.

Die Hauptaufgabe der Offiziere besteht darin, für einen reibungslosen Ablauf sämtlicher Aktivitäten die im Zusammenhang mit der Durchführung des Schützenfestes anfallen, zu sorgen. Die Aufgaben, die während der Schützentage von jedem Einzelnen zu übernehmen sind, werden schon im Vorfeld vergeben oder sind traditionell mit dem Dienstgrad des jeweiligen Offiziers verbunden.

Die Fahnenoffiziere sind dafür verantwortlich, dass die Vereinsfahne während der Festtage zu allen offiziellen Anlässen getragen wird. Haben aber auch z.B. dafür Sorge zu tragen, daß die Vereinsfahne nach dem Königsball sicher aufbewahrt wird.

Die Königsadjudanten haben in erster Linie die Aufgabe den neuen König bei allen Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das ist besonders unmittelbar nach dem Königsschuß der Fall, wenn die Königsadjudanten zu einem großen Teil die Einladungen (zum Teil persönlich) übernehmen. Aber auch im Verlauf des ganzen Thronjahres stehen Sie als Ansprechpartner bereit.

Die Hauptleute geben das Kommando für die Schützenkompanie beim Antreten aller Schützen, beim großen Umzug durch den Vereinsbezirk am Schützenfestsonntag, beim Wecken am Schützenfestmontag, u.s.w..

Neben den fröhlichen Tätigkeiten in Zusammenhang mit dem Schützenfest, haben die Offiziere auch die traurige aber wichtige Aufgabe, mit einer Fahnenabordnung den verstorbenen Schützenbrüdern das letzte Geleit zu geben.